en / de

designjahre

Wanderjahre im Design

GESCHICHTE

Die Walz, auch Wanderjahre oder Tippelei genannt, galt im Mittelalter als Grundvoraussetzung zum Erlangen der Meisterlehre und des Aufnehmens in die Zunft, einem Zusammenschluss von Personen des gleichen Gwerbes. Handwerksgesell_ innen mussten für mindestens drei Jahre und einen Tag ihre Heimat verlassen und durch die Welt wandern, um bei neuen Meister_innen gegen Kost und Logis zu arbeiten und zu lernen. Die Wanderschaft diente so zur beruflichen, sozialen und persönlichen Fortbildung der Gesell_innen.

Auch heute noch gehen Handwerksgesell_innen auf Wanderschaft. Da sie nicht mehr verpflichtend ist, sind die Zahlen wandernder Gesell_innen weit zurück gegangen. Die Walz als Tradition ist immer noch recht geheimnisvoll, da ein Missbrauch dieser Tradition vermieden werden soll. Wissen wird auch heute noch vorzugsweise mündlich vermittelt. Seit 2014 gehört die Gesell_innenwanderung unter dem Motto „Wissen. Können. Weitergeben.“ zum immateriellen Kulturerbe Deutschlands.
DESIGN JAHRE

Können auch kreative Berufe angelehnt an die Tradition der Walz ihr Wissen und Können in der freien Welt erproben und weitergeben? Was braucht man dafür? Was muss passieren, um die Walz als Modell zu verwenden, jedoch der Tradition nicht im Weg zu stehen? Die Walz war früher ein fester Bestandteil der Lehre. Inwiedern muss dieses System der heutigen Zeit angepasst werden, gerade im Hinblick auf den jungen Berufszweig des Designs, welcher sich selbst immer wieder neu definiert? Ist nicht gerade diese angewandte, agile Arbeitsweise das, was Integriertes Design ausmacht?

Dieses möchte ich in einem Selbstversuch testen. Während dieser Zeit möchte ich untersuchen, ob Firmen und Agenturen dieser ungenutzten Lern- und Austauschform offen gegenüber stehen, ob Interesse am Konzept der Walz für Kreativberufe besteht und wie traditionelle Handwerke darüber denken. Dazu möchte ich mit Menschen unterschiedlicher Berufe, Studierenden, Fremden und Einheimischen reden, aber auch besonders mit Kreativen, welche schon unterwegs waren oder sind, um herauszufinden, was deren Motivation und Ziel hinter ihrer Reise ist.
imprint/privacy policy | Veronika.Kaiping@googlemail.com | © 2019 Veronika Kaiping
zusammen mit euch, möchte ich mutig sein
zum lernen, zum entdecken und zum ausbrechen aus alten strukturen, um eine nachhaltige gemeinschaft aufzubauen, in der wir uns gegenseitig vertrauen und unterstützen.|